Sprungziele
Seiteninhalt

Wettbewerb zum Neubau des Olper Bürgerhauses

Bürgerinformation am 21. Januar im Ratssaal des Olper Rathauses

Datum:

21.01.2020

Uhrzeit:

18:00 Uhr

Ort:

Stadthalle Olpe

Termin exportieren

Seit Sommer 2019 ist es in Olpe beschlossene Sache, dass die Planungen zum Neubau des Olper Bürgerhauses mit Rathaus und Museum auf dem Gelände des ehemaligen Bahnhofs einem Architektenwettbewerb unterstellt werden. Die Vorbereitungen dazu laufen seitdem im aktuellen Olper Rathaus auf Hochtouren.

„Wir versprechen uns sehr viel von diesem Verfahren. Vor allem Antworten auf viele noch offene Fragen, die sich um dieses Vorhaben nach wie vor ranken“, so Judith Feldner, Technische Beigeordnete der Kreisstadt Olpe. „Möglichkeiten zur Mitnahme und Verwendung des bestehenden Bahnhofsgebäudes, die räumliche Unterbringung modernster Formen der Verwaltungsarbeit, die Einbindung des Olper Stadtmuseums und die Schaffung eines multifunktionalen Versammlungsraumes, der künftig sowohl den Sitzungen der Stadtverordneten, aber auch Veranstaltungen aus dem Olper Kulturleben Raum und vor allem die technischen Möglichkeiten bieten soll. Das alles gemeinsam mit dem ehrgeizigen Anspruch, ein möglichst energieeffizientes öffentliches Gebäude zu schaffen, unter einen Hut zu bringen, ist auch für versierte und erfahrene Architekturbüros eine große Herausforderung“, so Judith Feldner weiter. „Ich freue mich jetzt schon riesig auf die Bewertung der eingereichten Entwürfe und Modelle durch das eigens für diesen Wettbewerb zusammengestellte Preisgericht. Und ich bin sicher, dass wir tolle richtungweisende Ergebnisse präsentiert bekommen, zumal wir mit dem Büro Drees & Huesmann aus Bielefeld einen idealen und in Wettbewerbsfragen hochversierten Partner für die Durchführung dieses Wettbewerbs gewinnen konnten.“

Bis zu 25 Büros, davon 8 gesetzte Büros, werden Gelegenheit erhalten, ihre Entwürfe und Modelle zum Neubau des Olper Bürgerhauses einem Preisgericht aus 30 Sach- und Fachpreisrichtern sowie sachverständigen Berater/innen zu präsentieren. Das Preisgericht wird sich dabei aus Baufachleuten wie Architekten, Innenarchitekten, Stadtplanern und Landschaftsarchitekten, aus Vertretern der Kommunalpolitik und Verwaltung sowie weiteren externen Fachleuten zu Energie- und Wirtschaftsfragen sowie zu speziellen Fragen der Museumsplanung zusammensetzen. Darüber hinaus werden Vertreter örtlicher Interessengemeinschaften eingeladen, z. B. zu Fragen des Stadtmuseums, der Verwendung des Bahnhofsgebäudes oder zu Energiestandards bei der Findung der Preisträger zu beraten.

Die Sitzung des Preisgerichtes ist auf den 30.09.2020 terminiert. Anschließend sollen die Entwürfe und Modelle auch der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die 4 am besten bewerteten Arbeiten erhalten Geldpreise als Entschädigung für die intensive Arbeit an ihren Entwürfen. Darüber hinaus werden für 2 weitere Arbeiten finanzielle Entschädigungen als Anerkennung vergeben.

„Derzeit wird der sogenannte Auslobungstext im Baudezernat der Kreisstadt Olpe gemeinsam mit dem Büro Drees & Huesmann erarbeitet. Dieser bildet der Grundlage für die Bewerbung der teilnehmenden Büros. Er regelt zum einen die Anforderungen für die Wettbewerbsteilnahme und definiert zum anderen den Rahmen für die von den Büros zu erbringende Leistung“, erklärt Judith Feldner.

Nach dem Beschluss der Olper Stadtverordnetenversammlung sollen in die Erarbeitung dieses Textes auch die Olper Bürgerinnen und Bürger eingebunden werden. Dazu erklärt Olpes Bürgermeister Peter Weber: „Das war seinerzeit auch der Wunsch und die Zusage der Verwaltung, die Olper Bürgerinnen und Bürger in diesem Verfahren stets mitzunehmen. Mit dem Bürgerhaus wird schließlich der neue Ort in Olpe geschaffen, in dem viele Dienstleistungen für die Bürger in den kommenden Jahrzehnten mit möglichst hoher Qualität erarbeitet und verfügbar gemacht werden sollen und da soll der Bürger natürlich mitreden“.

Die Kreisstadt Olpe lädt alle Interessierten zu einer Bürgerinformation am 21.01.2020 ab 18.00 Uhr in den Ratssaal des Olper Rathauses, Franziskanerstraße 6, ein. Die Verwaltung der Kreisstadt und das Büro Drees & Huesmann werden an diesem Abend den Auslobungstext zum Architektenwettbewerb für den Neubau des Olper Bürgerhauses vorstellen.

Seite zurück Nach oben