Sprungziele
Seiteninhalt

Drohne für die Feuerwehr

Wie sieht die zukünftige Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Olpe aus? Wie kann mit digitalen Möglichkeiten die Arbeit im Einsatzfall unterstützt werden? Auf diese Fragen suchen wir im Rahmen des Smart City Projektes bei der Kreisstadt Olpe antworten.

Als eine erste, schnell umsetzbare Maßnahme ist daher in enger Abstimmung mit den Kollegen des Amts für Feuerschutz und Gefahrenabwehr, Christian Hengstebeck und Martin Lauer, für die Freiwillige Feuerwehr Olpe eine Drohne u.a. mit Wärmebildkamera angeschafft worden. Die Drohne wurde auf den Namen „Searchi“ getauft und unterstützt in Zukunft die Feuerwehr im Ernstfall durch einen Blick von oben bei einer Personensuche, einer technischen Hilfeleistung oder auch bei einem Brandeinsatz. Dabei ist es mit Hilfe der Wärmebildkamera an der Drohne möglich auch bei schwer einsehbaren Einsatzstellen schneller Brandherde zu lokalisieren und auch mögliche Zuwegungen für die Einsatzkräfte zu finden. Aber auch viele andere Funktionen der Drohne können die Arbeit der Feuerwehr vereinfachen.

Daher wurde eine spezielle Einheit innerhalb der Feuerwehr gegründet, die sich intensiv mit der neuen Technik beschäftigt. Da seit der Beschaffung der Drohne und der Gründung der Drohneneinheit aufgrund der Corona Pandemie keine Ausbildungsdienste mehr stattfinden können, wurden bis jetzt Ausbildungs- und Schulungsdienste zum Thema Drohne im Einzelstudium durchgeführt. So hat bereits jedes Mitglied der Einheit den Drohnenführerschein beim Luftfahrtbundesamt erfolgreich absolviert und sich intensiv mit dem „Einsatzkonzept Drohne“ der Feuerwehr der Kreisstadt Olpe beschäftigt. Auch erste Übungsflüge wurden bereits durchgeführt.

Sobald ein Zusammentreffen der Einsatzkräfte wieder möglich ist, soll auch schnellstmöglich ein bereits gebuchter 2-Tages-Lehrgang zum Thema „Einsatzmöglichkeiten der Drohne im Feuerwehreinsatz“ besucht werden. Erst danach kann die Drohne bei Feuerwehreinsätzen und auch im Zuge der Amtshilfe für die Polizei oder andere Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben eingesetzt werden.


Zu welchen Zielen trägt es bei?

Digital: 3.2 Bis Ende 2021 ist für den geplanten Bürgerhausneubau das New Work-Konzept gemeinschaftlich mit den Mitarbeiter:innen erarbeitet. Bis zum Umzug in das neue Rathaus (2025) ist der Kulturwandel hin zu New Work vollzogen.


Seite zurück Nach oben