Sprungziele
Seiteninhalt

Vision Olpe 2030

Hintergrund zur Vision

Die Vision Olpe 2030 ist am 15.12.2020 einstimmig von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen worden. Bei der Vision handelt es sich um den ersten Baustein der Smart City Olpe Strategie, die bis Herbst 2021 erarbeitet wird und eine gemeinsame Klammer um die Vielzahl an Olper Projekten bildet. Erarbeitet wurde die Strategie basierend auf einer Vielzahl an Beteiigungsformaten mit der Verwaltung, dem Jugendparlament, der Olper Wirtschaft und den Olper Bürgerinnen und Bürgern. Mehr Informationen zu dem Prozess finden Sie hier.

Vision Olpe 2030

Olpe 2030: Eine l(i)ebenswerte, lernbegeisterte, nachhaltige und digitale Kreisstadt, die Tradition und Moderne miteinander verbindet.

L(i)ebenswert: Olpe 2030 ist bekannt für sein gutes Lebens- und Arbeitsumfeld in der Natur.

Es gibt bedarfsgerechte Wohnflächen in Kernstadt und Dörfern. Gewerbeflächen stehen bedarfsgerecht zur Verfügung. Der öffentliche Raum ist multifunktional, sicher, barrierefrei, nachhaltig und kreativ gestaltet. Das historische Stadtbild im Zentrum bleibt bestehen und ist geschickt mit den weiteren Stadtteilen, See und Wald verbunden. Es gibt abwechslungsreiche und nachhaltige Freizeit-, Breitensport- und Tourismusangebote. Attraktive Kulturveranstaltungen für alle Altersgruppen tragen zu einer hohen Lebens- und Aufenthaltsqualität in Olpe bei.

Lernbegeistert: Olpe 2030 ist ein führender Bildungsstandort in der Region mit bedarfsgerechten und zukunftsweisenden Bildungsangeboten für jedes Alter.
Olpes qualitatives Bildungsangebot ist ein wichtiger Faktor für die Attraktivität als Wohn- und Wirtschaftsstandort. Die gute räumliche und technische Ausstattung ermöglicht es engagierten Lehrkräften durch den Einsatz moderner Lehrmethoden die Bürgerschaft ideal für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu schulen. Internationale Angebote sowie Kooperationen mit Hochschulen und heimischen Unternehmen erhöhen die Bildungsqualität in Olpe weiter.

Nachhaltig: Olpe 2030 ist der sozialen, ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit verpflichtet.
Dank der guten Zusammenarbeit von Bürgerschaft, Wirtschaft und Verwaltung ist Olpe eine naturbewusste Stadt. Es gibt bedarfsgerechte und zukunftsweisende Mobilitätskonzepte, die das Stadtgebiet an sich und mit anderen Städten vernetzen. Die Themen Ressourcenverbrauch und Energieeffizienz werden gemeinschaftlich verfolgt. Die Olper Wirtschaft floriert dank der guten Vernetzung untereinander, den hervorragenden Bildungsangeboten und dem starken Fokus auf technische und soziale Innovationen.

Digital: Olpe 2030 hat eine bedarfsgerechte digitale Infrastruktur und entwickelt digitale Angebote proaktiv weiter.
Eine gut ausgebaute digitale Infrastruktur ist im gesamten Stadtgebiet gewährleistet. Der gezielte Einsatz der Digitalisierung vereinfacht alle Lebensbereiche und hat die Lebensqualität der Olper Bürgerschaft erhöht. Die Stadtverwaltung ist ein moderner Arbeitgeber mit hoher Bürgerfreundlichkeit. Notwendige Behördengänge sind dank optimierter Prozesse sowie die von gegenseitigem Vertrauen geprägte, verwaltungsübergreifende und lösungsorientierte Zusammenarbeit reduziert und Abläufe beschleunigt. Digitale Angebote der Stadtverwaltung sind nutzerfreundlich gestaltet und 24/7 verfügbar. Darüber hinaus gibt es weiterhin bürgerfreundliche, bedarfsorientierte analoge Angebote.

Tradition und Moderne: Olpe 2030 ist authentisch, traditionsbewusst und innovativ.
Open Government Ansätze sind etabliert. Olpe entwickelt sich unter Berücksichtigung äußerer Einflüsse und unter Einbindung der verschiedenen Interessengruppen durch unterschiedliche Beteiligungsformate sowie den Einsatz moderner Technologien aktiv weiter. Stadtgeschichte und aktuelle Informationen aus Verwaltung und Politik werden in modernen, bürgerschaftsfreundlichen Formaten vermittelt. Traditionen werden gelebt und gestaltet.

Seite zurück Nach oben